Zum Inhalt

Großer Erfolg bei IFA: „IFA AG 6,75% Nachhaltigkeitsanleihe 2023- 2028“ auf 15 Mio. Euro aufgestockt

  • IFA Anleger:innen investierten binnen drei Monaten knapp 10 Mio. Euro und partizipieren am Erfolg umweltfreundlicher Immobilienprojekte
  • Volumen der „IFA AG 6,75% Nachhaltigkeitsanleihe 2023-2028“ wurde aufgrund hoher Nachfrage auf 15 Mio. Euro aufgestockt
  • Ab 10.000 Euro nachhaltig investieren, 6,75% p.a. Fix-Zinssatz, Laufzeit bis 28.02.2028 und Geltendmachung des Gewinnfreibetrags für 2024 bis 14.02.2024

Platzierungserfolg bei IFA: Innerhalb von nur drei Monaten nach Zeichnungseröffnung der „IFA AG 6,75% Nachhaltigkeitsanleihe 2023-2028“ haben Anleger:innen knapp 10 Mio. Euro gezeichnet. Aufgrund der hohen Nachfrage hat IFA das Volumen der mit dem Österreichischen Umweltzeichen für nachhaltige Finanzprodukte (UZ 49) zertifizierten Anleihe im Dezember 2023 auf 15 Mio. Euro aufgestockt. Dadurch können Investor:innen weiterhin ab 10.000 Euro Mindestinvestment von 6,75% Fix-Zinssatz bei kurzer Kapitalbindung profitieren.

Berücksichtigung des Gewinnfreibetrags §10 EStG, für das Jahr 2023 war dies bis Mitte Dezember möglich. Mit der Erhöhung des Anleihevolumens können Investor:innen bei Zeichnung bis 14. Februar 2024 bereits jetzt den Gewinnfreibetrag 2024 geltend machen. Anleger:innen können damit – abhängig von persönlichen Verhältnissen und künftigen Änderungen – einen Teil ihres Gewinnes steuerfrei stellen und profitieren zudem von der gleichzeitig kürzeren Kapitalbindung. Die weiteren Benefits: Anleger:innen profitieren von einer attraktiven 6,75% p.a. Fixverzinsung über eine Laufzeit bis 28.02.2028, Zinszahlungen erfolgen halbjährlich im Nachhinein, die Rückzahlung zu 100% am Laufzeitende.

„Der große Erfolg der ‚IFA AG 6,75% Nachhaltigkeitsanleihe 2023-2028‘ unterstreicht die hohe Nachfrage nach kurzfristigen Investments mit Immobilienbezug, wenn sie mit einer bonitätsstarken Emittentin mit nachvollziehbarem Track Record überzeugen. Die Aufstockung des Anleihevolumens auf 15 Mio. Euro ermöglicht Anleger:innen, weiterhin vom attraktiven Fix-Zinssatz, laufenden Zinszahlungen und der Möglichkeit zur Geltendmachung des Gewinnfreibetrags für 2024 zu profitieren. Mit einem Investment können Anleger:innen zudem ihr persönliches Anlageportfolio mit einem zertifiziert nachhaltigen Investment diversifizieren“, so Gunther Hingsammer, Vorstand der IFA AG.

Erlöse der „IFA AG 6,75% Nachhaltigkeitsanleihe 2023-2028“ werden für ESGkonforme Projekte verwendet, etwa für die Errichtung umweltfreundlicher Immobilien sowie geförderter und leistbarer Mietwohnungen in Österreich. Grundlage der IFANachhaltigkeitsstrategie sind die österreichischen und europäischen Klimaziele sowie die Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. IFA ist zudem Mitglied des UN Global Compact, der weltweit größten Nachhaltigkeitsinitiative.

Weitere Informationen finden Sie in der Presseaussendung.

Jetzt zeichnen

Zur Hauptnavigation